#suchdenillustrator – ein Memoryspiel von 118 Illustratoren

 

Heute möchte ich euch ein tolles Gemeinschaftsprojekt vorstellen, welches von 118 verschiedenen Illustratoren und der lieben Johanna Fritz in Leben gerufen wurde. Das Projekt entstand durch die Erfolgreich.Illustrator-Gruppe auf Facebook, die Johanna gründete und leitet. Wer also noch Mitglied, dieser sehr großen und tollen Community werden möchte, kann sich auf Facebook gern in der Erfolgreich.Illustrator-Gruppe anmelden. Hier findet ihr Berufsanfänger und erfahrene Gestalter, die sich in der Gruppe gegenseitig unterstützen und bei Fragen weiterhelfen.
Und genau diese Illustratoren haben sich zusammen getan, um ein zauberhaftes Spiel auf die Beine zustellen, das #suchdenillustrator heißt und ein Memoryspiel ist. Auf den Memorykarten findet ihr von 118 Illustratoren kunterbunte und liebevolle Motive zum Thema Frühling. Einfach ausdrucken, ausschneiden und losspielen. Wenn ihr wollt, könnt ihr die Karten auch noch mit einem farbigen Hintergrund ausdrucken, der ist im Dokument am Ende beigefügt. So sehen die Karten auf der Rückseite nicht weiß aus, sondern bekommen noch ein schönes Muster. Einfach beidseitig ausdrucken oder die zwei Seiten zusammenkleben, schon habt ihr (nach dem Geschnippel) ein toll illustriertes Kartenspiel zur Hand.

Nach dem Gebastel könnt ihr dann schon mit dem Spielen loslegen. Dabei gelten die bekannten Memoryspielregeln. Alle Karten werden umgedreht, dann beginnt die Pärchensuche, wer das passende Gegenstück findet ist nochmal dran, wenn nicht ist der nächste Spieler am Zug. Gewonnen hat wer zum Schluss die meisten Paare gesammelt hat. Mit so tollen Zeichnungen macht das Suchen doch gleich noch mehr Spaß!

In dem Dokument könnt ihr alle Illustratoren mit Name und Webseite finden (zudem stehen sie auch auf den Kärtchen). Das Spiel ist übrigens auch ein wunderbares Geschenk zu Ostern. Auf dickerem Papier beidseitig bedruckt, macht es eine Menge her und kann immer wieder zum Spielen genutzt werden, auch für die ganz Kleinen.

Wenn ihr das Memoryspiel also gern zu Ostern verschenken wollt, hat die liebe Petra von Frau Sonnenberg eine tolle Anleitung zum Herstellen einer Aufbewahrungsschachtel gestaltet, in der ihr auch einen anderen Hintergrund und den Grundriss für die Schachtel findet. Über so ein Ostergeschenk freut sich bestimmt jeder!

Um euch einen kleinen Vorgeschmack auf das Spiel zu geben, habe ich mir ein paar illustrierte Kärtchen rausgepickt. Die gezeigten Illustrationen stammen von (Reihenfolge von links oben nach rechts unten):

Anna Süßbauer
Eva Lamberty
Dmitry Borod
Christiane Zielinski
Angela Schmitt
Uta Krogmann
Britta Reinhard
Irene Bressel
Sandra Kraut
Barbara Hefele
Petra Sonnenberg-Greulich
Sabine Mielke
Meike Werner
Miriam Dornemann
Stephanie Keilholz

Es gibt noch so viele weitere tolle Illustrationen und Illustratoren in dem Spiel zu entdecken. Und gerade deshalb ist dieses Spiel so toll! Also dann, holt es euch! Meine Kollegen und ich freuen uns sehr über regen Spielspaß und natürlich schöne Fotos auf Instagram, Facebook und Co. Verseht eure Bilder einfach mit dem Hashtag #suchdenillustrator oder mit dem Verweis auf den Illustrator, schon können wir eure tollen Fotos sehen und kommentieren. Den Link zum Download findet ihr hier.

Mein Beitrag zu dem Memoryspiel ist übrigens dieses kleine Monster, was sich sehnsüchtig auf den Frühling gefreut hat und nun die Schönheit der warmen Jahreszeit genießt.

Eine Anmerkung noch zum Schluss, dass Spiel sowie alle Illustrationen sind nur für den privaten Gebrauch gestattet und unterliegen dem Urheberrecht. Daher dürfen sie weder verkauft noch auf andere Art und Weise kommerziell genutzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.