illustration ○ white animals

Die Idee hinter den Illustrationen war es, dass nur durch den Rauch die Tiere sichtbar werden und so mit dem Weißraum zu spielen. Ich wählte für die Serie eher unbekannte Tiere aus (nur der Hase macht eine Ausnahme ;). Die einzelnen Arbeitsschritte könnt ihr in den Bildern sehen. Mit einer Skizze hat alles angefangen, dann habe ich die Outlines in Illustrator nachgezogen, um eine Vorlage für Photoshop zu erstellen. In Photoshop habe ich dann mit unterschiedlichen Pinsel-Werkzeugen den Rauch ausgearbeitet.

Hier seht ihr ein Schnabeligel, der auch Echidna genannt wird. Die ausgewachsenen Exemplare besitzen Stacheln auf dem Rücken, die zur Abwehr gegen Feinde dienen. Auf dem Bild ist allerdings ein Jungtier zu sehen, da der Echidna ganz am Anfang noch keine Stacheln besitzt. Der Echidna ist eines der wenigen eierlegenden Säugetiere auf unserem Planeten. 🙂

 

Hier seht ihr den Wüstenfuchs oder auch Fennek genannt. Er ist als kleinster aller Wildhunde in den Sandwüsten Nordafrikas zu Hause. Mit seiner geringen Körpergröße, seinen großen Ohren und behaarten Sohlen ist er perfekt an das Leben in der Wüste angepasst. Die großen Ohren dienen zur Wärmeregulation. 🙂

 

Das dritte Bild in der Reihe zeigt einen Wombat. Es ist ein Beuteltier, welches in Australien lebt und sich von Pflanzen ernährt. 🙂

 

Auf dem vierten Bild seht ihr einen Pudu, um genau zu sein einen Südpudu. Er ist der kleinste Hirsch der Welt und wird kaum größer als ein Hase. Sowas kann man sich schon kaum vorstellen. Aber auf dem Bild ist das Tier vermutlich sogar noch kleiner als ein Hase, da es sich um ein Jungtier handelt. Das erkennt man gut an den Flecken auf dem Rücken, so ähnlich wie bei einem jungen Reh. 😉

 

Ok, der Hase ist jetzt kein wirklich seltenes Tier, aber ein sehr süßes. Vermutlich habe ich ihn deshalb mit in die Reihe aufgenommen? Ich hoffe euch hat mein kleiner illustrierter Ausflug in Tierwelt gefallen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.